Der Autor

Marie-Luise Schicht wurde 1928 in Amsterdam geboren. Sie studierte Diätlehre und Naturopathie in Frankreich und in der Schweiz, lebte 10 Jahre in Südamerika, wovon sieben Jahre in Argentinien und arbeitete dort als „Ambulanz Chauffeur" und im Spital für die „Villas Miserias", die Ärmsten der Armen. 1967 zog Sie mit Ihrer Familie in die Schweiz.

1977 lernte sie Dr. Karl-Otto Heede Kennen und arbeitete in seiner Praxis und später in Spanien mit ihm zusammen. Zusammen mit ihm schrieb sie den Bestseller „Millionen können geheilt werden". Nach seinem Tode reiste sie um die ganze Welt, hielt Vorträge und arbeitete in einer Klinik für Naturheilkunde.

1990 kehrte sie in die Schweiz zurück, arbeitete beim Roten Kreuz und schrieb und übersetzte Bücher. Dann zog sie nach Teneriffa, wo sie weiter für die Naturheilkunde und gegen die klassische Medizin kämpfte.

Marie-Luise Schicht starb 2012 in Zürich.